OE3BLC
THOLUS - Peripherie
GPIO Anschlussbelegung Damit Tholus seinen dienst tun kann, ist es erforderlich die Blickrichtung des Teleskops und der Kuppel zu kennen um dementsprechend den Kuppelmotor zu steuern.
Montierung
SynScan
Verbindung RPi zu SynScan Verbindung zur Teleskopsteuerung SynScan von Skywatcher.
SynScan bietet eine RS232 Schnittstelle.

Beispieleinstellungen für tholus.ini:
[controller]
ControllerType = SynScan
SerialPort = /dev/ttyUSB0
Kuppelantrieb
Motorendstufe
Zur Ansteuerung einer Motorendstufe gibt es für Ausgänge. DR und DL
manuelle Kuppelbetätigung
Wird der Eingang MAN mit GND verbunden bedeutet dies, dass die Kuppel manuell bewegt wurde. Tholus beendet daraufhin die automatische Nachführung der Kuppel.
Kuppelposition
Sensor für Kuppelposition
Über die Eingänge DEA, DEB und DES wird die Position der Kuppel ermittelt. Die Eingänge werden durch Verbindung mit GND aktiviert.

DES: Synchronisationsposition - Parameter AzimutSync
KuppelSensor Impulse DEA und DEB: Impulssensoren zur Ermittlung der Kuppelposition. Die beiden Eingänge müssen sich überschneidende Impulse liefern um die Drehrichtung ermitteln zu können.
Kuppelschalter
Über ein Bluetoothmodul können Licht und Kuppelspalt mit Tholus gesteuert werden.
Schaltplan Kuppelschalter Schaltplan Kuppelschalter Pcb-Board Kuppelschalter
Komponenten: Der Quellcode für den Microkontroller ist im Unterordner KuppelschalterAVR der Software enthalten.

Verbindung zum Bluetoothmodul herstellen:
Manage Bluetooth devices Add New Device Pairing Device

Beispieleinstellungen für tholus.ini:
[dome]
SerialPort = /dev/rfcomm0
Address = 00:13:EF:00:10:4C

Weiterführende Links:
Bluetooth-Verbinung RPI und Arduino
Bluetooth-Verbindung einrichten
Bluetooth-Verbindung mit RPI 3